Darüber informierte die stellvertretende Ministerin für wirtschaftliche Entwicklung und Handel Natalya Mykolska nach den Treffen mit der Regierung des Generaldirektorats zu den Handelsfragen der EU-Komission.

„Wir haben die Unterstützung von der EU-Komission zur Förderung der ukrainischen Ausfuhr besprochen. Es handelt sich um einen neuen Plan der technischen Hilfe für die Ukraine. Die Hauptsache ist es, wirtschaftliche Entwicklung zu fördern und ukrainische Ausfuhr nach der EU zu entwickeln. Für uns ist es sehr wichtig, mit Rücksicht auf die Tatsache, dass die Exportstrategie der Ukraine genehmigt worden ist. Für die EU-Komission ist es ein Anzeichen, dass die Ausfuhr eine vorrangige Stelle für die Regierung hat, und es gibt eine konkrete Planung, was man im Laufe der nächsten 5 Jahre machen muss. “ – sagte Frau Mykolska.

Natalia Mykolska betonte, dass solche Politik der ukrainischen Regierung wird in der EU-Komission positiv geschätzt. Zwischen den potenziellen Gebieten, wo die Ukraine den Export erweitern könnte, bemerkte Frau Mykolska Agrar- und Lebensmittelindustrie, Automobilbau, IuK.

„Seit Anfang der vorübergehenden Verwendung des DCFTA – Abkommens, erhöhte sich die Anzahl ukrainischer Firmen, die auf dem EU-Markt arbeiten, um das Doppele.“ – hob die stellvertretende Ministerin für wirtschaftliche Entwicklung und Handel hervor.

Quelle: Agronews

 

Загрузка... .