Ukrainische Amaranthproduzenten und -verarbeiter erhöhen ihr Wettbwerbspotential auf ausländischen Märkten. Dies gab der Leiter der Vereinigung der Amaranth- und Amaranth-Produzenten Alexander Duda in einem Interview mit agronews.ua bekannt.

Als der Einkaufspreis von Amaranth in der Ukraine im vergangenen Jahr die Exportpreise überstieg, senkten die Hersteller den Preis im Jahr 2020 von 25.000 UAH / t auf 20.000 UAH / t, so dass die ukrainischen Landwirte infolgedessen auch erhöhte Chancen haben auf den Exportmärkten zu konkurrieren.

Im Jahr 2020 wird die Ukraine auch weiterverarbietete Produkte auf Amanranthbasis mit hoher Wertschöpfung exportiere und nicht nur Amaranth als Rohstoff.

Internationale Importeure interessieren sich u.a. für Amaranthöl, -mehl und -presskuchen. Darüber hinaus können ukrainische Hersteller eine vielfältigere Produktpalette anbieten, so z.B. auch Amaranth-Grütze.

Neben der EU zählen auch Indien, Pakistan und Peru zu den vielversprechenden Exportmärkten.

 

Quelle: Agronews.ua

Загрузка... .