Aktuelle Nachrichten

Das Europäische Komitee erhöhte die Quoten für Export von Getreide aus der Ukraine im Rahmen des Tarifabkommens für 2017. Mehr
2017 wurde die Quote für Honig bis 5 200 Tonnen im Vergleich zu 5 000 Tonnen im Jahre 2016 gesteigert. Das Lieferungstempo bleibt aber dasselbe: Wie auch voriges Jahr wurde die Quote schon am 4. Januar ausgeschöpft. Davon berichtet UAK.  Mehr
Die überwiegende Rolle der Ukraine als Rohrstofflieferanten änderte sich nicht auch nach dem Inkrafttreten der Freihandelszone mit der EU: Die Quoten für nicht verarbeitete Produktion werden immer als ersten von ukrainischen Exporteuren augeschöpft.  Zum Jahresende scheint aber diese Tendenz von einigen Exporteuren geändert zu sein.  Mehr
Der Beerenmarkt in der EU wächst rasant: sowohl die Volumen als auch die Preise. Für ukrainische Hersteller ist es eine gute Möglichkeit, den Markt zu erschließen.  Dass der Markt jetzt alle Herausforderungen für die Entwicklung eines positiven Trends hat, zeugt auch wachsender Außenhandel der EU auf dem Beerenmarkt. Mehr
Im Rahmen des unterzeichneten Memorandums zwischen dem staatlichen Fischagentur und dem Verband Ukrainischer Importeure von Fisch und Meeresprodukte im Zusammenarbeit mit dem Ukrainischen Verband für Wasserkultur fand am 15. November das Treffen der Vertreterin der Deutschen Industrie- und Handelskammer im Bereich der Fischerei (IHK Ostbrandenburg) Katharina Schulze mit den Vertretern von Forellen- und Störzucht aus Kiew, Lemberg und Tscherniwtsy Gebiete.   Mehr