Beratung der Ukraine zu Agrarhandelsfragen – im Rahmen des tiefgreifenden und umfassenden Freihandelsabkommens DCFTA zwischen der EU und der Ukraine

ALLGEMEINE INFORMATION ÜBER DAS PROJEKT

Geber: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft der Bundesrepublik Deutschland

Begünstiger: Ministerium für Agrarpolitik und Ernährung der Ukraine

Projektlaufzeit:

  PhaseI I: 01.01.2016 - 31.12.2018

  Phase II: 01.01.2019 – 31.12.2021

Projektbudget: 2,14 Mio. EUR

Durchführer: das Projekt wird von AFC Agriculture and Finance Consultants GmbH und IAK Agrar Consulting GmbH in Arbeitsgemeinschaft mit der Humboldt-Universität zu Berlin durgeführt.

ZIEL DES PROJEKTES

Ziel des Projektes ist es, staatliche und privatwirtschaftliche Strukturen der Agrar- und Ernährungsbranche der Ukraine für den weiteren Ausbau der Handelsbeziehungen im Rahmen des DCFTA zu stärken.

Die Projektziele werden durch die Implementierung und Durchführung der folgenden Maßnahmen umgesetzt  :

  1. Stärkung des politischen Dialogs in Bezug auf Agrarhandelsfragen und DCFTA

  2. Etablierung von Dienstleistungen für Unternehmen der Agrar- und Ernährungsbranche zur Verbesserung der Wettbewerbs- und Exportfähigkeit im Rahmen des DCFTA.

ZIELGRUPPEN

  1. Ministerium für Agrarpolitik und Ernährung der Ukraine

  2. staatliche bzw. private Organisationen und Verbände, ukrainische Wirtschaftsdienstleister und Wirtschaftsförderungsorganisationen, die im Agrarhandel tätig sind
  3. ukrainische Produktions-, Verarbeitungs- und Handelsbetriebe der Agrar- und Ernährungsbranche mit Interesse am Handel mit der EU

METHODOLOGISCHE ANSÄTZE

Die Durchführung des Projektes beruht auf allseitigen Ansätzen. Das Anfangsziel beim Treffen der Entscheidungen ist konzeptionelle Projekte zu schaffen und die Ideen zu suchen, die auch weiter auf verschiedenen Niveaus beim Treffen der Entscheidung erarbeitet werden. Das wird genaueren Auswahl der nationalen Partner fördern. Die Vorschläge, die Ergebnis dieses Prozesses werden, werden auf dem politischen Niveau besprochen.

Das Projekt arbeitet zusammen mit zahlreichen ukrainischen und deutschen Verbänden und Unternehmen, die Weiterleitung der Information über die Möglichkeiten des ukrainischen Marktes fördern.

Um synergetische Effekte zu erreichen, arbeitet das Projekt  auch mit anderen Projekten, die auf der Ukraine zurzeit laufen, eng zusammen. Das betrifft insbesondere die durch Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft der Bundesrepublik Deutschland geförderten Projekte.

 

Für die weitere Information wenden Sie Sich an:

Stefanie Maak, Projektmanager in Deutschland
Теl.: +49 228 98 57 959, моb.: +49 157 75 407 559
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Skype: stefanie.maak
AFC Consultants International GmbH,
Dottendorfer Str. 82, 53129 Bonn, Germany
André Pilling, Projektleiter in der Ukraine
Теl.: +38 068 38 15 680; +49 176 23 782 291

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
01601 Kyiv, Ukraine
vul. Velyka Zhytomyrska 33, Raum 535

 


Загрузка... .